Das Geheimnis für den nachhaltigen Erfolg meiner Arbeit?

Individuell abgestimmtes Arbeiten mit meinen Patientinnen und Patienten, sowie ein starkes Vertrauensverhältnis zwischen Therapeut und Patient. Die Art der Behandlung richtet sich dabei immer an Ihren persönlichen Beschwerden und Ihrer Krankengeschichte. Dafür findet vorab grundsätzlich ein ausführliches  Anamnesegespräch statt. Jede Behandlung beginnt mit einem aktiven Zuhören meinerseits, bevor wir die Arbeit gemeinsam aufnehmen. Ich bitte Sie vorab den online bereitgestellten Anamnesebogen auszufüllen und bei Ihrem ersten Termin mitzubringen.

Ich therapiere in den drei Teilbereichen der Osteopathie: der viszeralen Osteopathie, der parietalen Osteopathie und der craniosakralen Osteopathie. Auf Basis der Voruntersuchungen besprechen wir gemeinsam die bestmöglich auf Sie zugeschnittene Kombination der Therapiemöglichkeiten.

Leistungsspektrum & Schwerpunkte

Schwerpunkte und Leistungsspektrum meiner Arbeit finden Sie hier:

  • Faszientherapie nach Typaldos und Paoletti
  • Fußreflexzonenmassage/-therapie
  • Postoperative Weiterbehandlung nach Herzoperationen
  • Postoperative Weiterbetreuung nach Hüft- und Knieoperationen
  • Akute und chronische Beschwerden der Wirbelsäule
  • Sensibilitätsstörungen
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Arthrose / Bewegungseinschränkungen der Schulter
  • Atemtherapie
  • Cranio-Sacrale Therapie
  • Tinnitus
  • Beschwerden der Verdauungsorgane
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Ischialgie
  • Beschwerden des ISG (Iliosakralgelenk)
Osteopathie Hoemmerich Behandlung

Osteopathie

Bei einer osteopathischen Untersuchung wird grundsätzlich der ganze Patient untersucht und nicht nur partielle Körperregionen, in denen Beschwerden bestehen. Um nicht nur Symptome zu behandeln, sondern eine nachhaltige Verbesserung der Beschwerden zu erreichen, ist eine ganzheitliche Behandlung Ziel der Therapie. Die auf den Patienten abgestimmte Kombination der drei Teilbereiche der Osteopathie ist für mich der Schlüssel, um Blockaden und Beschwerden individuell und nachhaltig zu lösen.

umfasst die Behandlung der inneren Organe. Unsere Organe (Magen, Darm, Herz usw.) schweben nicht einfach in unserem Körper, sondern sind durch Bindegewebe (Faszien) mit dem Bewegungsapperat (Skelett) verbunden und können so für Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen v.a am Rücken verantwortlich sein. In der viszeralen Osteopathie geht es u.a. um die Behandlung genau dieser Strukturen um Probleme an anderen Orten des Körpers zu lösen.

umfasst die Behandlung des Schädels und der Rückenmarkshäute. Die craniosakrale Osteopathie ist wohl der umstrittenste Bereich, da er nur schwer zu Erklären und Verstehen ist. Das craniosakrale System besteht aus der Verbindung Schädel (Cranium), Wirbelkanal (Duralschlauch) und Kreuzbein (Sacrum). Dieser Bereich umfasst das Zentralnervensystem, also Gehirn und Rückenmark, und ist von Membranen umschlossen, die in sich ein hydraulisches System (Zerebrospinalflüssigkeit) einschließen, welches minimalen rhythmischen Schwankungen unterliegt.

Durch z.B. körperliche oder psychische Traumata, welche im Laufe der Jahre vom Körper durch veränderte Gewebestrukturen abgespeichert wurden, kann dieser Rhythmus und damit der Energiefluss gehemmt werden. Über das Nervensystem, das Fasziennetz, die Flüssigkeiten im Körper und Signalstoffe steht das craniosacrale System mit den biologischen Funktionen des gesamten Organismus in Verbindung. So leuchtet es ein, dass verschiedenste Krankheiten, vor allem auch Schmerzsymptomatiken, die Folge sein können.

umfasst die Behandlung von Muskeln, Sehnen, Gelenken und Faszien. In der parietalen Osteopathie geht es um die Behandlung bzw das Lösen von (schmerzhaften) Bewegungseinschränkungen an jeglichen Gelenken unseres Körpers. Dies kann sowohl durch klassische Mobilisation der Gelenke als auch durch die Behandlung von Muskeln, Sehnen oder Faszien geschehen.

Behandlungskosten & Behandlungsvertrag

Als Honorar für eine osteopathische Behandlung wird unabhängig von der Länge der Behandlung ein Betrag von 80-100€ vereinbart. Bei dem Erstgespräch sogar zwischen 90-130€. Der Behandlungspreis richtet sich nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH).

Der Patient wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Leistung nicht oder nicht in  vollem  Umfang  seitens  der  Kostenträger  gewährleistet  ist.  Der  Anspruch  des  Therapeuten  ist grundsätzlich unabhängig von der Erstattung durch Dritte.

Vertrauen

Als Therapeut bin ich mir meiner Verantwortung gegenüber meinen Patienten jederzeit bewusst. Ich weiß, mit welchen Techniken ich behandle und ich kenne meine Grenzen. Es ist für den Heilungsprozess evident, dass Sie sich wohl und sicher während Ihrer Behandlung fühlen. Dafür versuche ich, Ihnen die fachlichen Terminii in verständlicher Sprache näherzubringen, bin offen, wenn wir an Grenzen kommen und erkläre Ihnen die physischen Vorgänge in klaren Worten.

Wenn Sie sich in meine „vertrauensvolle Hände“ begeben, können Sie sich sicher sein, dass Sie in einer sicheren Atmosphäre in einem geschützten Raum sind. Der direkte Körperkontakt ist für einige Patientinnen und Patienten zunächst ungewohnt: Bitte sprechen Sie offen darüber, wenn Sie sich unwohl fühlen. Wenn der Körper verkrampft, weil er sich innerlich anspannt, kann das kontraproduktiv für die manuelle Therapie sein.

Ich bin überzeugt, dass offene Kommunikation die Therapie unterstützt und wir zu einem vertrauensvollen Umgang miteinander finden. Lachen ist ausdrücklich erlaubt.